Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welches Kettenrad/ Ritzel auf Original Kette?
#1
Hallo zusammen!

Habe die SuFu bemüht, bin aber nicht fündig geworden, daher ein neuer Thread. Wenn ich nur zu blö.... war zum Suchen, bitte verschieben!!!
Max. Endgeschwindigkeit ist mir egal, ich hätte gerne etwas mehr "Druck" beim Anfahren. Motortuning kommt nicht in Frage (leistungsmäßig bin ich mit Buell/ BMW bedient- die machen aber innerorts nur 1/2-soviel Spaß!!), daher dachte ich mir, einfach mal die Übersetzung abzuändern.
Zwei Fragen habe ich dazu:

1. Würdet Ihr vom Aufwand her eher das Kettenrad (+ X Zähne) oder das Ritzel (-X Zähne) tauschen? Wichtig ist mir, dass man ohne großen Aufwand (unterwegs) mal eben "rückbauen" kann (Werkzeug und Original-Teil vorausgesetzt). Wenn beides "schnell gemacht ist" (ich weiß einfach nicht, ob man mit Bordmitteln die Ritzel/ Kettenblatt-Schrauben aufbekommt und diese auch wieder verwenden sollte), empfehlt gerne auch beide Varianten. 

2. Welche Übersetzung würdet Ihr empfehlen, wenn ich die Original-Kette weiter verwenden möchte.

Empfohlen wurde mir bei meiner Vorstellung (für den Sozius-Betrieb) damals die Variante 14/53 mit 6% mehr Drehmoment und einem moderaten Geschwindigkeitsabschlag von gerade einmal 5 Km/h. 
13/50 ergibt ähnliche Resultate. 13/53 fährt sich in der Stadt wahrscheinlich genial, 12 Km/h weniger Endgeschwindigkeit sind auf der Bundesstraße aber schon spürbar (denke ich). 

Bin auf Eure Vorschläge gespannt!

Viele Grüße und schon mal vielen Dank,

Michael
DE01, Bj. 2001 102 Km/h, Ritzel 14, Kettenrad 50, Kettenschmierung Marke Eigenbau
Zitieren
#2
Hallo Michael,

sorry für die Verspätung.

Die Kombinationsmöglichkeiten mit der originalen Kette sind extrem eingeschränkt.
Da geht vielleicht 14/51 oder 13/52.

Der geringste Aufwand ist mit einem Kettenradwechsel verbunden. Da kann man auch auf ein 55er Kettenrad gehen.

Allerdings, ganz wichtig:
Es ist technisch von Nachteil, wenn nur ein oder zwei Teile des Kettensatzes ersetzt werden.
Die Teile sind aufeinander eingearbeitet (verschlissen), wenn dann nur ein Teil ersetzt wird, dann muss sich erst alles wieder aufeinander einarbeiten. Und das führt am Schluss zu einem höheren Verschleiß.

Wenn du mittels Kettensatz richtig was raus holen möchtest, dann ist die 13/55 die beste Kombination.

Grüße,
Sebastian
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste